Externe Schulevaluation

Alle öffentlichen Schulen im Kanton Zürich werden regelmässig alle vier Jahre von der kantonalen Fachstelle für Schulbeurteilung besucht und beurteilt. Die externe Evaluation vermittelt den Schulen mittels kriteriengestützter Verfahren eine systematische, fundierte und umfassende Aussensicht ihrer Stärken, Schwächen und ihres Veränderungspotenzials. Sie dient der Sicherung und Weiterentwicklung der Schul-, Unterrichts- und Lebensqualität. Im Rahmen dieser Evaluation werden an den Schulen die 10 wichtigsten Aspekte der Schulqualität und ein von der Schule gewähltes Fokusthema untersucht. Diese Aspekte umfassen die lebendige Schulgemeinschaft, verbindliche Verhaltensregeln, klare Unterrichtsstrukturen, den individualisierenden Unterricht, das lernförderliche Klima, eine vergleichbare Beurteilung, die wirkungsorientierte Führung, die verbindliche Kooperation, die gezielte Schul- und Unterrichtsentwicklung und die Informationen an die Eltern.

In den Rückmeldeveranstaltungen präsentieren die Evaluationsteams den Kollegien, den Schulleitungen, sowie der Schulpflege die wesentlichen Ergebnisse der Evaluation und die daraus abgeleiteten Entwicklungshinweise.

Im Anschluss an die Rückmeldeveranstaltungen verfasst das Evaluationsteam einen schriftlichen Bericht. In diesem werden die Kernaussagen und Empfehlungen mit sämtlichen Begründungen und Resultaten ausführlich dargestellt. Er umfasst ferner einen detaillierten Datenanhang. Der Bericht wird der Schulleitung und der Schulpflege zugestellt.

In den vier Monaten nach Erhalt des Berichts setzen sich die Schulteams intensiv mit den Entwicklungshinweisen auseinander und erarbeiten einen Massnahmeplan. Dieser wird der Schulpflege zur Beschlussfassung vorgelegt. Der Umsetzungsplan wird an die Fachstelle für Schulbeurteilung weitergeleitet, welche in vier Jahren überprüft, inwiefern die Entwicklungshinweise aufgenommen und die getroffenen Massnahmen umgesetzt worden sind.

Die Schulpflege der Primarschule Birmensdorf ist überzeugt, dass eine umfassende und transparente Informationspolitik für eine Schule am wirksamsten langfristiges Vertrauen schafft. Wir werden weiterhin einen offenen Umgang mit den Evaluationsergebnissen und den Massnahmeplänen pflegen