Kommunikation

Lehrerkonferenz

Die Lehrpersonen sind vor den Sommerferien 2009 informiert worden, wie und wann das ganze Projekt statt finden würde. Alle anderen Ausflüge, Projekte sowie bereits geplante Einsätze von Praktikanten sollten ins Projekt integriert werden. Ebenso der Sporttag, der ein Bestandteil des abschliessenden Schulfestes werden würde.

Präsentation an den Elternabenden

Die Eltern wurden das erste Mal Anfang des neuen Schuljahres anlässlich der stattfindenden Elternabende mittels einer Präsentation von den Klassenvertreterinnen und -vertretern in der eigenen Klasse informiert.

Plakate in der Schule

Bei allen Eingangs-Türen in der Schule sind selbst gebastelte Plakate aufgehängt worden. Während einiger Monate wurden so die Kinder und auch alle anderen Personen in- und ausserhalb der Schule auf das Multikulturella Projekt aufmerksam gemacht.

Kontaktpersonen

Wenn man mit Menschen mit vielen Nationalitäten zusammen arbeiten möchte, ist es wichtig, dass man sich verständigen kann. Wir wussten, dass sich nicht alle Eltern trauen würden, sich für etwas zu engagieren, wenn sie es nicht in ihrer Muttersprache tun könnten. Aber wir wollten ihnen versichern, dass wir auch sie gerne an der Schule haben möchten. Deshalb haben wir Eltern, welche verschiedene Sprachen sprechen gesucht und gefunden. Sie mussten neben ihrer Muttersprache auch gut Deutsch lesen und verstehen können. Sie funktionierten als Kontaktpersonen für alle anderen Eltern. An einem spannenden Informations-Abend haben wir alle Kontaktpersonen zusammen orientiert und untereinander bekannt gemacht. Dabei wurde ein Blatt kreiert, auf welchem pro Land und/oder Sprache eine oder mehrere Kontaktpersonen standen. Mit einem Spruch in der eigenen Landessprache wollten wir Eltern ansprechen und motivieren, um sich für das Projekt zu engagieren. Wir wollten andere Eltern über die Schwelle an unsere Schule holen.

Im Weiteren waren uns die Kontaktpersonen auch eine grosse Hilfe bei den Übersetzungen der Elternbriefe in die verschiedenen Sprachen.

Internet

Auf der Homepage unserer Schule haben wir eine eigene Rubrik „Multikulturella“ eingerichtet.  

 

Wettbewerb

Wir haben versucht die Kinder und Eltern mittels Wettbewerb regelmässig auf die Homepage zurück zu holen. Jeden Monat gab es eine Wettbewerbsfrage zum Thema Multikulturella und jeweils einen kleinen Preis für den Sieger oder die Siegerin.

Allgemeine Informationen

Immer wieder haben wir uns bemüht, wichtige Elternbriefe anders wie sonst über die Kinder an die Eltern mitzugeben: Verwendung von farbigem Papier, zusammengerollte Briefe, mit einer Schleife oder eine kleiner Schokolade bestückt.